STAR für Auszubildende

Bei Roth kommen Stars ganz groß raus und damit sind unsere Auszubildenden gemeint.
Die Mischung aus Theorie und Praxis, Berufsschule und Betrieb sorgt für eine abwechslungsreiche und interessante Ausbildungszeit. Doch um dich noch fitter für die Herausforderungen der Zukunft zu machen, bekommst du bei uns die Möglichkeit eines Auslandseinsatzes während deiner Ausbildungszeit. Du hast damit die Chance, internationale Erfahrungen zu sammeln und dich neuen Mentalitäten sowie Aufgaben zu stellen. Wir fördern und fordern dein Verantwortungsbewusstsein und deine Selbstständigkeit. Zudem bieten wir dir die Chance, über deinen Horizont zu schauen und multikulturelle Berufserfahrungen zu sammeln.
Um dir das alles zu ermöglichen und auch um eine hohe Fachkompetenz der eigenen Mitarbeiter zu entwickeln, konzipierten wir das moderne Weiterbildungsprogramm STAR.

Programmablauf
Bevor das STAR-Programm richtig startet, wählt die Personalabteilung eine Auslandsgesellschaft aus und steckt die Rahmenbedingungen für den Auslandseinsatz ab. Nach einer zweiwöchigen Bewerbungsfrist auf diesen Job beginnt das Auswahlverfahren. Der/die Ausgewählte reist später zu seiner neuen Arbeitsstätte „auf Zeit“ und erhält vor Ort eine individuelle Betreuung, welche der Mentor (Betreuer vor Ort) gewährleistet. Nach Beendigung des Weiterbildungsprogramms STAR folgt ein Abschlussgespräch, indem der STAR-Teilnehmer Eindrücke seines Auslandseinssatzes präsentiert und ein Fazit zieht.

Bewerbung/Teilnahmebedingungen
Grundsätzlich können sich nur kaufmännische, technische und gewerbliche Auszubildende mit der schulischen Gesamtnote „gut“ oder besser für das STAR-Programm qualifizieren. Dazu kommen die Bewertung der Leistungen im innerbetrieblichen Unterricht sowie die Beurteilungen der bereits durchlaufenen Abteilungen. Zudem sollte der Bewerber über gute Fremdsprachenkenntnisse verfügen, die in einem Interview auf die Probe gestellt werden.